Konfliktmoderation / Mediation

  • Unterschiede und Gegensätze sind notwendige Voraussetzungen für Leben und Entwicklung.

  • Überall wo Menschen zusammen arbeiten, gibt es Konflikte und Spannungen, sie gehören zum Alltag. Konflikte oder Differenzen sind die natürlichste Sache der Welt. Das Bestehen von Differenzen ist noch nicht das Problem, denn sie machen an sich noch keinen Konflikt zwischen Menschen aus. Es kommt einzig darauf an, wie die Menschen mit den Differenzen umgehen und wie sie diese erleben.

  • In einem Konflikt kommt es zu besonderen Veränderungen und Trübungen der Wahrnehmung, des Fühlens und des Denkens der Konfliktparteien. Das Gefühl, die Wahrnehmung und der Willen werden stark beeinträchtigt. Daraus resultiert ein Verhalten, das zu weiteren Verstrickungen führt.

  • Die Beschäftigung mit sozialen Konflikten ist sehr komplex und es gibt nicht die eine und die richtige Lösung zur Bewältigung von Konflikten. Das Ziel einer Konfliktintervention: herausfinden um welche Streitfragen es geht und wie es dazu gekommen ist. Das Verstehen ist eine wichtige Basis, um eine passende Interventionsmethode zu wählen. Nötig ist zudem die klare Absicht der Konfliktparteien, die Situation in der Zukunft für alle Betroffenen zu verbessern.